Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Schutz vor Falschluft bei Brennwertanlagen per pantentiertem Mündungsrohr

Mündungen von raumluftunabhängigen Kunststoff-Abgasanlagen werden häufig aus nicht brennbaren Materialien wie etwa Edelstahl ausgeführt. Um nun die unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten (α) von Kunststoff und Edelstahl zu kompensieren, hat  Schornsteintechnik Neumarkt ein passendes Bauteil entwickelt und patentieren lassen, welches die Dichtigkeit der Steckverbindung sichert und vor Falschluft schützt.

Zur Erinnerung: Kunststoff dehnt sich während des Betriebs eines Brennwertgerätes bis zu zehn Mal mehr aus als Edelstahl: So liegt beispielsweise der Wärmeausdehnungskoeffizient von ...

  • Polypropylen bei 0,16 - 0,18 mm/mK im Vergleich zu
  • Edelstahl mit 0,017 mm/mK.

Aufgrund dieser Unterschiede kann sich die Steckverbindung des Innenrohres trotz fachgerechten Einbaus lösen. Dann tritt Abgas in die Zuluftleitung - was in der Regel Störungen im Betrieb der Heizung zur Folge hat.

An dieser Stelle hilft das patentierte Element des Neumarkter Unternehmens: Im Edelstahl-Mündungsrohr ist ein Kunststoffrohr integriert. Ein spezielles thermisches Einpressverfahren kompensiert die Dehnungen und verspricht dauerhafte Dichtigkeit. Daher eignet sich das Bauteil besonders bei zweizügigen Schächten, wenn sich Brennwerttechnik und Festbrennstoff direkt nebeneinander befinden. Durch die metallisch ausgeführten Mündungen darf der Abstand zueinander gering sein.

Die Mündungen sind zudem UV-beständig und erfüllen durch den hochglänzenden Werkstoff V4a den Anspruch an eine moderne Optik.

Erhältlich sind zwei Varianten in den Nennweiten 60, 80 und 110 mm. Zertifiziert ist das System mit CE 0036 CPR 91410-001 / DoP 001 DoP/13-02-2017 Auff.001.